Fräulein Nina & Murat Kayi

Ein evangelischer Türke und eine impulsive Viertelitalienerin gehen bis an die Grenzen des Lachbaren, indem sie ihre natürlich- komischen Geschichten erzählen. Dieses geistreiche Comedyprogramm ist von und mit Murat Kayi und Fräulein Nina. Die beiden Autoren und Musiker haben sich nach jahrelanger, erfolgreicher Zusammenarbeit der Lesegruppe Guten Tacheles in dieses Duo-Wagnis gestürzt. Dabei heraus kommt ein Schlauspiel mit Identitäten voller Witz, Charme und natürlich mit Musik!

Koffer voller Geschichten

Koffer voller Geschichten

Einwanderung und Integration sind doch längst, wie ihre Verfolger Murat und Fräulein Teil der Popkultur, dachten die beiden. Sie stürzen sich ins Bühnenchaos, wie sonst ins Leben. Sie singen „die Migranten sind frei“ und Fräulein Nina gibt nicht nur beim Musizieren, sondern die gesamte Show über den Ton an. Dabei gilt sie nicht mal mehr als Deutsche mit Migrationshintergrund, obwohl ihre italienische Oma sie täglich anruft und fragt, wo das alles mit ihr und der Kunst hinführen soll und das vorallem ohne Auto!? Murat Kayi hingegen fühlt sich vollständig integriert, da er bei der Aushändigung seines ersten deutschen Personalausweises vom Beamten sehr freundlich mit den Worten: „Noch ein Türke weniger!“ willkommen geheißen wurde.

Showvideo, entstanden im ZAKK Düsseldorf, ein Film von Mario Simon:

http://www.youtube.com/watch?v=Yn7aBtsGm3s

„Ihre eigenwilligen Interpretationen unterstreicht die Sängerin mit einem persiflierenden Mimik- und Gestikspiel. Wunderbar überdreht.“ Ruhr Nachrichten

„Urkomischer Spagat zwischen den Kulturen.“ Westfälischer Anzeiger

Advertisements

Ein Kommentar zu “Fräulein Nina & Murat Kayi

Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s